Lesermeinungen

das sagen unsere Leser...

Rezensionen zu unseren Büchern finden Sie in vielen Internet-Buchhandlungen wie Amazon, Buch7 etc. sowie auch auf unterschiedlichen Blogs, darunter zum Beispiel:

Auch Sie möchten uns Feedback zu unseren Büchern oder Checkkarten geben? Dann freuen wir uns hier über ein Kommentar oder eine Rezension:

Kommentare: 2
  • #2

    Michaela Kronawitter (Dienstag, 20 November 2018 13:55)

    Meine Meinung zur Homöopathie-Checkkarte für Katzen von CapKo-Books
    Ich bekam schon vor einiger Zeit, von CapKo-Books, diese Checkkarte für Katzen zum Testen zugeschickt. Die Karte ist im Din A5 Format, laminiert und von daher sehr handlich. Die Karte ist auch sehr gut zum mitnehmen in der Handtasche. Warum ich gerade die Handtasche erwähne will ich hier gerne erklären. Unsere Katze musste sich gestern öfters übergeben. Da auf der Karte die Anwendungsbereiche nach Alphabet sortiert sind, dachte ich „Schau doch mal nach ob da auch was für unseren akuten Fall draufsteht“. Tatsächlich steht unter dem Buchstaben „E“ etwas über erbrechen. Ich also die Karte geschnappt, ab in die Handtasche damit und zur Apotheke gefahren. Als ich dort dies aus der Tasche holte, um die richtigen Globuli zu kaufen, und ich der Verkäuferin sagte ich brauche das für meine Katze, wurde ich komisch angesehen und belächelt. Das war mir aber egal, Hauptsache ich habe jetzt meine Globuli. Ich fing gleich mit 2 x 4 Globuli an. Wie schon geschrieben, sind einige Erkrankungen Alphabetisch angeordnet. Daneben steht dann welches Mittel man dazu geben kann und in der letzten von drei Spalten steht die Dosierung. Auf der Rückseite steht wie viele Globuli man geben soll und ein Warnhinweis, dass man bei Verschlechterung oder aber wenn es der Katze vor der Globuli gabe sehr schlecht geht, den Tierarzt aufsuchen sollte. Das muss natürlich jeder Katzenhalter selbst entscheiden. Alles in allem finde ich die Karte ein gutes Hilfsmittel um dem Tier evtl. ohne Chemie helfen zu können. Für mich war es nur Schade, dass nicht dabeistand wie man der Katze die Globuli verabreichen soll. Ich denke die wenigsten Katzen lassen es sich in die Lefzen geben. Naheliegend, und auch nach nachfragen, bei der Autorin, könnte man es in einem Leckerli geben, was aber in unserem jetzigen Fall schwierig ist, da die Katze ja erbricht und ich ihr deshalb eigentlich keine Leckerlis geben wollte. Unsere Katze musste sich heute noch nicht übergeben, was hoffentlich so bleibt. Für Katzenhalter, die auf Homöopathische Mittel setzen ist diese Karte optimal weshalb ich sie jedem nur empfehlen kann. Es gibt diese Karte auch noch für Hunde und Pferde. Vielen Dank an CapKo-Books und Caroline Caprano das ich die Karte testen durfte.

  • #1

    Sabrina (Dienstag, 24 April 2018 10:39)

    Ich habe mir eine Homöopathie-Checkkarte für den Pferdestall bestellt. Sie ist wirklich praktisch, weil sie abwaschbar ist und für viele Notfälle Tipps zu homöopathischen Mitteln bereithält. Ich habe mir nun noch passend eine kleine Stallapotheke zusammengestellt, damit ich wichtige Globuli immer griffbereit habe. Ein schönes Lesezeichen gab es übrigens gratis dazu :-) Vielen Dank!